Projekte

Wir haben im Jahr 2013 insg. 4 BÄM-Projekte mit Schülerinnen und Schülern an verschiedenen Schulen durchgeführt, wobei Abläufe von einem bis zwei Projekttagen bis zu einer gesamten Projektwoche möglich sind. Außerdem fanden zwei Ferienkurse im MExLab Münster zum BÄM Projekt statt.

2014 werden wir unser Projekt, dank der Förderung der Sparkasse Münsterland Ost an weiteren 4 Schulen durchführen.

Zielgruppen sind Schülergruppen ab dem 7. Schuljahr, die nicht zwingend aus einem Informatikkurs stammen müssen.

Wir stellen die Projekte unter die Kernfrage, wie wir die Gesellschaft im demographischen Wandel mit mobilen Technologien unterstützen können. Die Schüler sollen sich mit Fragen beschäftigen, wie nutzbare und nützliche Apps und Inhalte für die wachsenden Gruppen in unserer Gesellschaft aussehen könnten und welche Rolle dabei der Geoinformation, z.B. bei der Navigation, zukommt. In Projekttagen oder –wochen befragen Schüler die Zielgruppen in Ihrer Stadt nach ihren Interessen und eventuellen Nutzungsbarrieren, sie erfassen die nötigen Daten, werden (wenn die Zeit es ermöglicht) von Studierenden in die App-Programmierung eingeführt und entwickeln Apps, die sie mit den Zielgruppen testen. Dabei nutzen sie aktuelle Forschungsergebnisse zur interkulturellen Nutzung von mobilen Technologien – auch im Alter. Die Ergebnisse werden von den Schülern und Studenten lokal und über Onlinekanäle kommuniziert und in einer großen Abschlußveranstaltung im Münsteraner Schloss der Öffentlichkeit vorgestellt.

Abhängig von der verfügbaren Zeit und den Vorkenntnissen und Interessen der Schülerinnen und Schüler werden Apps entweder als Konzeptionen (Designs, Mock-Ups) oder als installierbare Android Apps mit dem AppInventor oder als WebApps entwickelt.

557438_375740355885745_17792157_n

Ausstattung: Für die Tests der Apps werden den Schülern aktuelle Smartphones und Tablets in verschiedenen Größen zur Verfügung gestellt. Außerdem können die Schüler mit Alterssimulatoren (Alterssichtigkeitsbrillen und Tremor-Handschuh) eingeschränke Nutzung der Geräte ausprobieren.

Exemplarisch soll hier der Ablauf als Projektwoche für 30 Schülern dargestellt werden.

Innerhalb der Projektwoche bilden wir 3 von BÄM-Mitarbeitern betreute Gruppen:

  • Programmierer
  • Datengruppe
  • Umfrage & Usability Gruppe

Die Aufgaben in den verschiedenen Gruppen könnten so aussehen: Aufgaben_gesamt

Die Arbeit der Gruppen ist hierbei stark verzahnt:

Kx0KnD7Jib0O0xuXIp46nnXz9qWq1bX_4RZV7qvNeR4

Wichtig ist uns, dass die Schüler

  • Kontakt mit den Zielgruppen der Apps aufnehmen ( Senioren, Migranten)
  • herausfinden, was der Zielgruppe wichtig ist und welche Probleme sie bei der Nutzung lokaler Apps haben
  • sich in die Rolle und Situation der Zielgruppen hineinversetzen anhand von Alterssimulatoren
  • selbst Apps mit Alterssimulatoren nutzen, um verschiedene Barrieren zu identifizieren
  • lernen Apps zu progammieren