Die Projektwoche in Havixbeck hat begonnen!

Hallo, wir sind Anne-Marie und Katharina, zwei Schüler der 12. Klasse der Anne-Frank Gesamtschule in Havixbeck. Wir sind in der Projektgruppe ,,Kommunikation“ und beschäftigen uns im Rahmen des Projekts SWAG – Städte Werden smArt Gemacht mit Blogeinträgen, Facebook und Twitter Posts und führen Interviews.

schüler

(Ein Teil der Projektgruppe Kommunikation)

Heute war der erste Tag unserer Projektwoche. Wir Schüler arbeiten mit Studenten der Geoinformatik der Universität Münster zusammen.

Es gibt insgesamt 5 Projekte, die uns heute Morgen von den Studenten vorgestellt wurden.

Das erste Projekt heißt „Die Modellstadt“  und es geht darum, Häuser und Straßen in Havixbeck nachzubauen und Ideen für eine Smart City im Modell darzustellen. So zum Beispiel eine smarte Parkplatzsuche oder intelligente Straßenbeleuchtung.. Heute haben die Schüler dazu einen Vortrag vom ILS (Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung) gehört.

Das zweite Projekt heißt ,,Smart Schulbus“, dort wird über die Schulbussituation diskutiert und es soll eine smarte Route für unseren Schulbus entworfen werden.

In Olfen gibt es bereits ein Projekt zu smarten Busrouten. Dazu haben die Schüler heute einen Vortrag vom ZDM gehört.

schüEin weiteres Projekt ist ,,Smart Public Displays“. Diese Projektgruppe beschäftigt sich unter anderem mit der Digitalisierung von unserem Vertretungsplan. Dieses Projekt haben wir (Kommunikationsgruppe) teilweise begleitet und haben mit Nils gesprochen. Er war gerade dabei eine Website zu erstellen und hat ausprobiert was alles so möglich ist. Zum Beispiel hat er Taps geändert. Die anderen haben mit Hilfe eines Tutorial Möglichkeiten der Programmiersprache ausprobiert. Jeder hat das gemacht, was ihn interessiert.

 

Die Ethik Kommission ist eine weitere Projektgruppe. Sie haben Gruppen gebildet, die zu den anderen Projekten gegangen sind und geguckt haben was sie machen. Allgemein beschäftigen sie sich mit Fragen rund ums Thema Datenschutz. Dabei geht es z.B. darum welche Nachteile in diesem Bereich durch den Einsatz von modernen Technologien entstehen können

Wir freuen uns schon auf die nächsten Tage und bedanken uns jetzt schon mal an die wirklich sehr netten und geduldigen Studenten!

Anne-Marie und Katharina